WIR BERECHNEN DIE GEBÄUDE-HEIZLAST ZU FESTEN PREISEN
- SCHNELL, ZUVERLÄSSIG und PREISWERT -

----------------

Für was braucht man eine Heizlastberechnung?

Sie dient zur Bestimmung der Größe der Heizungsanlage und der Heizkörper bzw. Fußbodenheizung.

Die Berechnung macht konkrete Aussagen, welche Leistung (in kW) der Wärmeerzeuger (Gas-/Öl-Kessel bzw. -Therme, Wärmepumpe, Pelletskessel, etc.) und die Heizkörper haben müssen, damit bei der ortsspezifischen tiefsten Außentemperatur eine behagliche Temperatur in den Räumen gehalten werden kann.

Achtung: Im Oktober/November 2019 tritt voraussichtlich die neue DIN 12831-1 SPEC in Kraft.
Wenn Sie eine Berechnung nach dieser neuen DIN wollen, benutzen Sie bitte  DIESEN ARBEITSAUFTRAG.

Hinweis: Eine spätere Umwandlung auf die alte DIN ist nicht möglich, da sich das Berechnungsverfahren (speziell für die Lüftung) geändert hat.

----------------

Die Heizlastberechnung ist inkl. Hydraulischer Abgleich!
(nach Verfahren "B" im VdZ Formular, wichtig für BAFA-Förderung seit 1.1.2017).

Bitte kreuzen Sie hierzu Heizkörper oder Fußbodenheizung im Arbeitsauftrag an,
hierin ist der hydraulische Abgleich enthalten


Zielgruppe

Unser Service richtet sich in erster Linie an alle Heizungsinstallateure, denen die Zeit oder die Mittel zur Berechnung der Heizlast eines Gebäudes fehlen.
Aber auch Privatpersonen oder Ingenieurbüros können unseren Service gerne in Anspruch nehmen.

+ NEU + NEU + NEU +

NEU 1: Hydraulischer Abgleich

Sie erhalten ein zusätzliches Blatt mit der Ventileinstellung für den Hydraulischen Abgleich. Dieses können Sie als Nachweis für die BAFA oder KfW-Förderung benutzen.

NEU 2: Wir legen auf Wunsch die Heizleistung für die Wärmepumpe aus (unterscheidet sich von der Gebäudeheizlast).

Weiter Info's hier oder im Arbeitsauftrag